Dienstag, 16. April 2013

Neuer Taxiposten am Flughafen Hamburg

Seit gestern ist er nun eröffnet und mehr kann nicht in die Hose gehen.
Naja, ich möchte mir kein Urteil über den neuen Taxiposten am neuen BER Flughafen erlauben.
Ich war wie oft zu spät aufgestanden und habe das schlimmste verpasst. 3 Kollegen kamen sofort auf mich zu und diese mußten mir alles erzählen.
Hier klappt nichts, was geplant war.
Geplant war: Wie vorher, sprich ein Teil des Taxipostens für Terminal 1 und der größte Teil für Terminal 2. Das Problem ist nur, dass es nun ein Teilstück gibt und dieses ist einspurig.
Über diese enge einspurige Strecke ( mit Gegenverkehr ), sollen sich alle Taxen zwängen. 
Es funktionierte nicht und wird natürlich niemals 2 Spuren ersetzen können.
Viele Taxifahrer wechselten plötzlich die Terminalspur, da es auf der anderen gerade schneller voran ging.
Desweiteren fuhren viel zu viele Taxen zu früh los und somit war der einspurige Teilabschnitt blockiert.
Selbst die Einweiser waren teilweise überfordert und versuchten mit Flatterband Absperrungen vorzunehmen.
Nun wird es wohl nur noch einen Fahrstreifen geben und die Taxifahrer müssen erst kurz vorm Terminal entscheiden, für welchen Terminal sie anstehen wollen.
Meine Planung, dass ich vorm Flughafen in den Videotext schaue, ist somit dahin.
Ob es so bleibt, muß man natürlich abwarten. Es waren halt alle überfordert gestern.
Zu Hochzeiten, wird es aber große Probleme geben und das ist absolut sicher. 
Die Fahrgäste dürfen sich dann dumm und dämlich warten, wenn z.B. ein Kutscher auf dem Klo ist.
Ein überholen ist nicht mehr möglich.
Schlimmer noch: Es gibt keine Papierkörbe, denn diese stehen noch auf dem alten Posten. Zwischen den Reihen sind Wassergräben und schon nach wenigen Stunden, waren diese voller Müll ( Kaffeebecher usw. ). Ich freue mich auf die Mückenplage demnächst, dank der Gräben.
Es gab keine Handtücher auf den Toiletten, die Monitore sind bei Sonneneinstrahlung überflüssig usw..
Ich könnte ein Buch schreiben und dass nur über den gestrigen Tag.
Die Flugzeuge landen ( je nach Windrichtung starten ) genau über dem Taxiposten. Ca. 30 Meter von uns entfernt und die Lärmbelästigung ist unerträglich !!!
Über 80 db, darf am Arbeitsplatz nicht vorhanden sein. Ein Flugzeug bringt es auf 105 db, bei 600 Meter Entfernung. Die Kollegen und ich mußten uns ständig die Ohren zuhalten, denn anders war es nicht zu ertragen. Ich werde mal Bilder und Videos machen die Tage. So nah, darf normal niemand an die Flugzeuge heran. So schön es auch ausschaut, der Lärm und die Abgase der Flieger, sind nicht mehr lustig !!!

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Ich bin bei der Internetsuche durch Zufall auf Ihren Blog aufmerksam geworden. Hätte Sie auch gerne per Mail angeschrieben, habe aber keine E-Mail-Adresse gefunden. Deshalb jetzt auf diesem Weg. Am 6.4.2013 wurde ich Zeuge einer Schlägerei in der Elbgaustr. Es gab einen kleinen Vorfahrtskonflikt zwischen einem BMW-Fahrer und einem Taxi-Fahrer. Plötzlich stieg der BMW-Fahrer mitten auf der Hauptstr. aus und versuchte mehrfach, den Taxifahrer durch das geöffnete hintere Fenster auf den Kopf zu schlagen. Der Taxifahrer stieg aus und suchte gleich nach Zeugen. Das Auto neben uns erklärte sich bereit. Ich hatte meine Schwiegereltern und zwei kleine, Kinder im Auto und fuhr erstmal weiter. Ich habe das ganze allerdings fotografiert.
    Jetzt würde ich das Foto gerne dem Fahrer bzw. der Taxi-Firma zukommen lassen, damit es evtl. bei einer Anzeige hilft.
    Wie kann ich die Taxi-Firma ausfindig machen? Ich habe das Kennzeichen des Taxis und auf der Heckscheibe war ein kleines Segelboot mit einer zweistelligen Nummer im Segel. Wissen Sie, welche Taxi-Firma das ist oder können mir irgendwie weiter helfen?

    Vielen Dank!
    Herzliche Grüße
    Annegret Epple

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrte Frau Epple,

      gehen Sie auf folgende Seite: http://www.taxiforum.de/forum/portal.php.
      Dort anmelden und den Vorfall erneut schreiben, oder von hier kopieren. Dort lesen täglich hunderte von Taxifahrern und die werden Ihnen auf Sicher antworten können.
      Vielleicht sollten Sie aber auch zur nächsten Polizeiwache und dort den Vorfall vortragen.
      Ich finde es sehr gut, dass Sie sich als Zeugin melden.
      LG zurück

      Löschen