Samstag, 29. September 2012

Beleidigung extrem

Beleidigungen mußte ich so manches mal ertragen zu Nachtschichtzeiten, was natürlich am Alk Konsum der Fahrgäste lag.
Bei völlig nüchternen Fahrgästen am Flughafen, dann doch kaum.
2 mal waren es Geschäftsleute, die einen auf dicke Hose gemacht haben und sagten: Wenn sie die Strasse nicht kennen, dann fahre ich mit einem anderen Taxi. Es ist lange her und es waren Strassen, die man nicht kennen muß.
Gestern kommen 4 Leute mit 4 Koffern, die ich mit etwas Aufwand dann verstaut hatte. Eine Frau hält mir dann ein Schriftstück vor die Nase. Ich habe den Text überflogen und dort stand: Gärtnerstrasse 78 und es würde 10,20 Euro mit dem Taxi kosten.
Ich sagte ok, aber es kostet 17 bis 18 Euro ca.
Dann wurde diskutiert untereinander und Kraftausdrücke folgten. Einer machte den Kofferraum auf und nahm das Gepäck heraus.
Das steht so im Internet und von mir lassen sie sich nicht abzocken.
Die extremen Kraftausdrücke lasse ich hier jetzt mal weg.
Kollegen kamen hinzu und eine Grünjacke, da es sehr aggressiv wurde.
Ich erklärte mich gegenüber der Grünjacke und sagte, mit 10,20 Euro kommen wir nicht mal nach Eppendorf.
Die Kollegen haben mich dann verteidigt und dann wurde es lustig.
Alle Kollegen gingen zurück zu ihren Taxen. Die Fahrgäste hatten es dann wohl begriffen, dass ich sie nicht abzocken will und einer entschuldigte sich bei mir. Nur war der nicht auffällig vorher.
Ich verweigerte die Tour und sagte, die Leute fahre ich jetzt nicht mehr.
Wenn die Grünjacke nicht dabei gewesen wäre, dann hätte ich noch andere Aussagen getätigt.
Als ob irgendwelcher Dünnsinn, den man sich aus dem Internet ausdruckt eine Bedeutung hat.
Ich machte gegenüber der Grünjacke noch einmal deutlich, dass der Herr ( ich zeigte auf ihn ) mich als A...loch bezeichnet hat und ich deshalb nicht fahre.
Es war gerade ruhig am Terminal 2 und es kamen keine weiteren Fahrgäste.
Der Taxifahrer hinter mir fuchtelte mit den Händen rum und gab zu verstehen, dass er die Fahrgäste auch nicht fahren will.
Alle Kollegen verzogen sich ins Taxi und verriegelten die Türen.
Schade, dass ich dann doch einen Fahrgast bekam, denn ich war richtig fröhlich dann drauf.
Zugern hätte ich meine wirkliche Meinung und das auch mit Kraftausdrücken geäußert.
Wie kommen diese Milchbubis dazu mich zu beleidigen ?
Der arme Kollege, der sie dann wohl später gefahren hat.
7 Euro mehr geteilt durch 4, dass ist natürlich eine Summe, um den großen Otto loszulassen.
Was für Volldeppen !
Ich sollte mir nächstes mal, wenn ich aus dem Urlaub komme auch mal etwas ausdrucken. 6 Euro zu mir nach Hause, denn ich habe es ja schriftlich.
Die Freitags Schicht, war nun auch solch eine Sache für sich. Ich war viel zu spät, da derzeit hier täglich ab 7 Uhr ein Hund jault, ich einkaufen mußte und meine Haare zu lang sind.
Ich kann nicht deuten, aus welcher Wohnung das Gejaule kommt. Mein Frisörsalon hat wohl alle Mitarbeiter entlassen. Nur noch die Chefin ist dort aktiv und sagte, nur noch mit Termin. Schade, war nur 50 Meter weit weg.
Im Einkaufcenter hat ein neuer Salon eröffnet und ich bin sehr zufrieden. Die junge Frau war sehr nett und hat extrem profimäßig mit der Schere geschnitten. So von oben herab und nicht gerade mit Kamm abgeschnitten. Ich sprach meine grauen Haare an, die sich seitlich bemerkbar machen.
Sie fragte, welche grauen Haare ? Ich schaute genauer in den Spiegel und sie lachte. Die habe ich längst weggeschnitten, lachte sie weiter. Da gehe ich wieder hin !
Ich bekam gute Touren und dachte die verlorene Zeit, die hole ich auf. Ab 21 Uhr kam allerdings das Grauen. Langenhorn und Groß Borstel.
Die Dame nach Groß Borstel war besonders dreist. Hier links und ich bemerkte, dass ist nicht erlaubt.
Egal sagte sie, dass machen alle Taxifahrer. 
200 Meter später schreit sie halt.... Warum, wurde mir dann erst klar: Das Taxameter zeigte 11,00 Euro an und sie bemerkte, den Rest geht sie zu Fuß.
Natürlich kein Trinkgeld und ich mußte einen großen Umweg fahren zum Flughafen, oder nach Hause.
Ich fuhr um 23.30 Uhr noch einmal zum Flughafen, nach so viel Pech muß doch noch mal Glück kommen.
Ich fuhr zum Terminal 2 und da ging nichts mehr. Leer raus und noch mal Terminal 1, denn da kam noch eine verspätete Maschine aus Malle, sagte mein Videotext.
Eine junge Frau stürmte auf mein Taxi zu und ich fuhr einfach an ihr vorbei.
Eh keine Einstiegszone wo ich stand und Frauen die es eilig haben, dass geht nie weit weg.
Ein Herr stieg gelassen ein und ab nach Pinneberg. Yes, doch noch 200 Euro Umsatz geknackt.


Kommentare:

  1. Gibt´s am Flughafen noch "Grünjacken"? Dachte, in HH wären alle Polizisten schwarz gekleidet?

    AntwortenLöschen
  2. Die Rotjacken, jetzt neuerdings Grünjacken sind Angestellte der Flughafen GmbH. Diese sind für Gepäckservice und Koordination zuständig. Sprich diese dürfen uns dort kontrollieren und sogar sperren.
    Polizisten sind in Hamburg seit einigen Jahren blau gekleidet.

    AntwortenLöschen