Mittwoch, 11. Juli 2012

Bernd will Taxi fahren

Heute Abend ruft mich Bernd an, dessen Taxi ich derzeit fahre. Er hat am Montag letzter Woche einen Schlaganfall erlitten.
Der will tatsächlich, dass ich ihm morgen Abend das Taxi bringe.
Eine Pause, Kur und entsprechende Arztbesuche ignoriert er scheinbar.
Mein Gott, der befördert Fahrgäste.
" Das Marcumar ( Blutverdünner ), nehme ich weiter und zu 80 % bekomme ich dann keinen weiteren Schlaganfall. "
Der spinnt, dass ist zumindest meine Meinung und die vieler Kollegen.
Ok, er war hoch verschuldet und ist jetzt schuldenfrei. Nun will er vor seiner Rente noch mal etwas beiseite legen und schuftet extrem. Jeden Morgen am Flughafen zu sehen, dass er immer einer der ersten Taxen ist.
Vor 8 Uhr wird man mich nie am Flieger sehen, denn ich arbeite lieber in den Abend hinein.
Ok, das macht der Wahnsinnige dann teilweise auch. Man sieht ihn oft schlafend im Wagen. Die elektrisch verstellbaren Sitze sind schon toll zum schlafen.
Unglaublich, dass man nach einem Schlaganfall nach 1,5 Wochen als Taxifahrer fährt. So verrückt ist doch normal keiner, oder ?
Tja, was soll ich machen ?
Mal schauen, wie es dann mit mir weiter geht.
Endlich mal ein anderes Auto....



Kommentare:

  1. Die Frage ist ja, was sagt euer Chef dazu? Der Kollege müsste ja noch krank geschrieben sein und wenn er sich wieder ins Auto setzt, macht der Unternehmer sich mitschuldig, wenn etwas passiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich, was sagt sein Arzt dazu ? Hat er es verboten und Bernd fährt trotzdem ? Hat er den Chef angelogen ? Er ist trotz Lähmungserscheinungen noch 2 Touren gefahren, bevor er von zu Hause aus den Notarzt gerufen hat. Der spinnt, das sagen alle Kollegen. Der ist Taxisüchtig, nur gefährdet er seine Fahrgäste.
      Von den Fußmatten kann man essen, da er nur am rumputzen ist. Ich verstehe den Mann nicht.

      Löschen